Suche
  • Enercy

Besuchen Sie uns auf der Green Hydrogen Europe in Brüssel

Die Geschäftsführerin von ENERCY, Katharina Bouchaar, wird auf der 2. jährlichen Green Hydrogen Europe-Konferenz in Brüssel am 21. März über Hydrogen Valleys und internationale Partnerschaften sprechen – eine der ersten LIVE-Veranstaltungen nach 2 Jahren Online-Arbeit wegen Covid.


Wir freuen uns sehr darauf, Sie alle endlich wieder persönlich zu treffen!


Europa hat sich als weltweiter Vorreiter für sauberen Wasserstoff etabliert. Es investiert in Megaprojekte, erweitert die Produktion, finanziert Innovationen und baut gleichzeitig durch internationale Kooperationen einen starken globalen Markt für grünen Wasserstoff auf. Grüner Wasserstoff beginnt wirtschaftlich wettbewerbsfähig zu sein und kann schnell und in großem Umfang geliefert werden. Sie wird daher auch in den kommenden Jahren im Mittelpunkt der europäischen Energiewende-Agenda stehen.


Nehmen Sie an unserer 2. Jahreskonferenz zu Green Hydrogen Europe teil, die vom 21. bis 22. März 2022 im The President Brussels Hotel in Brüssel stattfindet. Auf der Konferenz werden Pläne, Möglichkeiten, Technologien und Strategien zum Ausbau der Produktions-, Speicher- und Transportinfrastruktur für grünen Wasserstoff in Europa vorgestellt.


Es wird auch aufstrebende internationale Partnerschaften und Kooperationen zum Aufbau einer starken grünen Wasserstoffwirtschaft für die Region hervorheben.


Die eineinhalbtägige Veranstaltung bringt politische Entscheidungsträger, Entwickler grüner Energie, Gasinfrastrukturunternehmen, Technologieanbieter, Branchenexperten und Investoren zusammen, um ihre Perspektiven vorzustellen, Erfahrungen aus ihren Projekten auszutauschen und mögliche Lösungen für den Ausbau der grünen Wasserstoffindustrie in Europa anzubieten .


Die Green Hydrogen Europe-Konferenz findet vom 21. bis 22. März 2022 im The President Brussels Hotel in Brüssel statt.


Weitere bestätigte Redner und Diskussionsteilnehmer sind (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Boyana Achovski, Generalsekretärin, Gas Infrastructure Europe (GIE)

  • Friederike Altgelt, Senior Expertin, Internationale Wasserstoffmärkte und Energiepolitik, Deutsche Energie-Agentur (dena)

  • Sabine Augustin, Leiterin Unternehmensentwicklung und Strategie, Open Grid Europe

  • Bart Biebuyck, Exekutivdirektor, Clean Hydrogen Joint Undertaking (CH JU)

  • Katharina Bouchaar, Geschäftsführerin Enercy

  • Paola Brunetto, Leiterin des Geschäftsbereichs Wasserstoff, Enel Green Power

  • Szymon Byliński, Direktor, Abteilung Elektromobilität und Wasserstoffwirtschaft, Klimaministerium, Polen

  • Isabel Carrilero Borbujo, Chief Innovation Officer, Ignis Energia

  • Giulia Castelnovo, Referentin, Infrastruktur- und Gebäudepolitik, Hydrogen Europe

  • Philippe Cornille, Generalsekretär, European Industrial Gases Association (EIGA)

  • Francisco P de la Flor Garcia, Direktor Internationale Politik und Organisationen, Enagás

  • Jehan Decrop, Manager für Expansion und öffentliche Angelegenheiten, Eoly Energy

  • Vincent Duijnhouwer, stellvertretender Direktor, Green Economy & Climate Action, Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE)

  • François Gilles, Berater, Innovationsfinanzierungsberatung, Europäische Investitionsbank

  • Sven Goethals, Business Development Director – Business Line Energy, Tractebel Engie

  • Catherine Gras, CEO, Storengy UK & Deutschland und Geschäftsführerin, Storengy Deutschland

  • Andreas Gunst, Partner, DLA Piper

  • Karsten Klemens Hansen, Vorstandsvorsitzender, DynElectro

  • Jasmin Kaboni-Voit, Leiterin Regulierungs- & Subventionsmanagement Wasserstoff, RWE Generation SE

  • Jostein Dahl Karlsen, CEO und Präsident, IEA Gas and Oil Technology Collaboration Program

  • Lukasz Kolinski, Referatsleiter für erneuerbare Energien und Energiesystemintegrationspolitik, Generaldirektion Energie, Europäische Kommission

  • Alexandra Kostereva, Beraterin, GERG-Sekretariat

  • Dina Lanzi, Leiterin Technologieentwicklung, Geschäftsbereich Wasserstoff, Snam

  • Cezariusz Lesisz, Vorstandsvorsitzender, Industrial Development Agency JSC (Agencja Rozwoju Przemyslu S.A.)

  • Tomás Malango, Wasserstoffdirektor, Repsol

  • Claudio Marcantonini, Technischer Sekretär, Energieabteilung, ARERA

  • Almudena O’Shea, Head of Transfer, Innovation to Business, Acciona Energy

  • Shirley Oliveira, Vizepräsidentin, Wasserstoff- und Kohlenstoffabscheidung und -speicherung, Beratungsdienste, bp

  • Patricia Orglerova, Politikberaterin, ENTSOG

  • François Paquet, Impact Director, Renewable Hydrogen Coalition

  • Michael Linnemann Pedersen, Direktor-Leiter Systemperspektive, Energinet

  • Samantha Jane Phillips, Chief Commercial Officer, DynElectro

  • Gijs Postma, Mitglied, Electricity Board, Ministerium für Wirtschaft und Klimapolitik, Niederlande

  • Rosa Puentes, Interoperabilitätsberaterin, ENTSOG

  • Ana Quelhas, Geschäftsführerin für Wasserstoff, EDP Renewables

  • Timo Ritonummi, stellvertretender Generaldirektor, Energieabteilung, Ministerium für Wirtschaft und Beschäftigung, Finnland

  • An Stroobandt, stellvertretender Kabinettschef, belgisches Bundesministerium für Energie

  • Lennart van der Burg, Programm- und Geschäftsentwicklungsmanager für erneuerbaren Wasserstoff, TNO

  • Peter van Ees, Geschäftsentwicklung Wasserstoff- und Energiewende, ABN AMRO Bank N.V.

  • Wilfred Wilting, Chief Commercial Officer, Gasunie

  • Ellen von Zitzewitz, Stellvertretende Direktorin, Bilaterale Energiezusammenarbeit, Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), Deutschland


Melden Sie sich jetzt an, um daran teilzunehmen.



#greenhydrogen#hydrogenvalleys#partnerships # #brussels